Happy Family?

Mein Weg – Euer Weg – Unser Weg?

 

Mein Weg in meine Gastfamilie

Nachdem mein Profil online gestellt wurde, dauerte es keine zwei Tage und ich hatte sehr viele Anfragen von Familien, die ein Skypegespräch mit mir haben wollten.

Wirklich jede Familie hat mir unendlich liebe Nachrichten geschrieben.

 

Ich möchte gerne meine Lieblingsnachrichten – die meiner Favoriten mit mit euch teilen.

 

„Hi Monja,

we like your profile and would be delighted if you came to live with us and take care of our beautiful kids.

 I lived in Munich and Garmisch Partenkirchen, so I know Bavaria well. I also speak f

luent German so that is helpful for you learning English as I can tell you the work in English and correct any grammatical constructions you need help with.

 We live on the edge oft he city Wellington, so we are close to the hills for walking or running. We sometimes go to Sarah`s farm which sounds a bit like your parents farm.

 Have a look at our profile, an lets arrange a skype call or Facetime.

 I look forward to hearing from you.

 Bis bald“

 

_____________________________________________________________________________________________

 

„Hi Monja,

lovely to read your profile and hear all about you and your experience 😉 The girls loved watching the video too and were busy singing and dancing with you at the and o fit – you have a lovely voice!

 We have two gorgeous girls and live in Wallington which ist he capital of NZ, a beautiful  place at the bottom oft he north island, surroundet by waterways.

Have a read of our profile and if you`d like to skype (or Facetime if you have it), send me a message and we can arrange a time.

 Looking forward to hearing from you soon ;)“

 

Wirklich beide total lieb geschrieben.

 

Für mich sollte meine „Perfekte Hostfamily“ so aussehen:

  • Zwei Kinder (ein Baby, ein Schulkind)
  • Freundlich
  • Respektvoll
  • Sportlich
  • Dienst von Montag – Freitag
  • Das Bauchgefühl muss von Anfang an stimmen
  • Sympatisch
  • Gut erzogene Kinder
  • Musikalisch
  • Gerne kochen
  • Aber auch etwas Freizeit um Neuseeland zu entdecken
  • Direkte Strandlage
  • Gute Joggingwege

 

Ich hatte dann ein Skypegespräch mit einer der beiden Familien. Von Anfang an haben die „Hostmom“ und ich uns super verstanden alleine weil sie genauso wie meine Mama heißt, fühlte ich mich irgendwie sofort mit ihr verbunden.

Sie erzählte mir über ihre beiden Kinder, welche Hobbys sie haben, was meine Aufgaben in der Familie wären und führte mich einmal mit ihrer Kamera durch das ganze Haus, um mir mein zukünftiges Zimmer mit begehbarem Kleiderschrank, eigenem Bad und Balkon zu zeigen.

Der „Hostdad“ schaute während unseres Skypegespräches ein wichtiges Rugbyspiel und gab nur manchmal ein paar Laute von sich.

Nachdem wir zwei Stunden skypten, fiel uns auf, dass es richtig gut harmoniert und wir uns wirklich super verstehen.

Ohne mit der zweiten Familie zu skypen schrieben wir beide der Organisation und machten das ganze fix! Nun kann ich sagen:

 

HAPPY FAMILY!

Unser Weg.

 

Ich lebe nun ab 3. September 2018 in Porirua, nähe Wellington in einer sehr netten, liebevollen Hostfamily, mit zwei Mädels, einem Baby und einem Schulkind.

Der Vater und die Mutter sind sportlich sehr aktiv und kochen beide gerne.

Sie stellen mir ein Zimmer mit eigenem Bad, Balkon und begehbarem Kleiderschrank zur Verfügung. Unter der Woche arbeite ich von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Am Wochenende habe ich frei und kann gemeinsam mit anderen Au Pairs reisen. Das neugebaute Haus mit einigen Cafe`s und schönen Parks befindet sich direkt am Strand.

Ich habe jetzt schon viel Kontakt zu meiner Hostfamily, aber auch zu dem deutschen Au Pair, dass gerade in der Familie arbeitet. (Sie wird mich auch in den ersten beiden Wochen einlernen und mir das Einfügen in die Familie vereinfachen) Sie schicken mir Bilder und geben mir Infos zum Packen.

Die nächsten Tage werde ich mich über die Gastgeschenke setzen, denn es sind wirklich nur noch 58 Tage bis zu meiner Ausreise.

 

Bis bald

Mon

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar